Aufhängungen für euer selbstgemachtes Holzbild

Hier sind ein paar Beispiele zur Aufhängung, um euer selbstgemachtes Holzbild an die Wand zu bringen. Ich habe hier einen Handtacker benutzt ( gibt es bei Amazon schon ab 8,00 €), weil es einfach super schnell und einfach damit geht. Ihr könnt aber genauso gut eine Heißklebepistole oder kurze Nägel nehmen.

1. Aufhängung mit alter Schmuckkette

Materialien: alte Schmuckkette & Handtacker, Holzbild

  • Sucht euch eine alte Kette aus, die ihr nicht mehr tragt und löst den Anhänger ab (zu den Anhängern folgt auch ein Blogeintrag). Alternativ könnt ihr Euch auch eine dünne Kette im Baumarkt kaufen.
  • Legt Euer Brett mit der Rückseite nach oben auf den Tisch. Nun legt ihr die Kette gleichmäßig zu beiden Seitenrändern an und tackert sie mit dem Handtacker fest.
  • Nun könnt ihr die restliche Kette nach belieben kürzen oder einfach mit etwas Tesafilm festkleben (so geht die Kette nicht kaputt).

2. Verdeckte Aufhängung mit dem Verschluss einer Dose

Materialien: Verschluss einer Dose und Handtacker, Holzbild

  • Löst den Verschluss einer alten Dose ab. Biegt den Verschluss nun ein wenig um, so fällt das Aufhängen später leichter.
  • Legt Euer Brett mit der Rückseite nach oben auf den Tisch. Legt den Verschluss der Dose nun mittag zu beiden Seitenrändern und tackert ihn mit dem Handtacker fest.

3. Aufhängung mit Geschenkband

Material: Geschenkband und Handtacker, Holzbild

  • Schneidet euer Band in Länge eurer Wahl zurecht (bei mir waren es ca. 50 cm). Ihr könnt nun eine Schleife reinbinden, sie später separat reinbinden oder es einfach lassen).
  • Legt Euer Brett mit der Rückseite nach oben auf den Tisch. Legt die Schleifenbänderenden gleichmäßig zu beiden Seitenrändern an und tackert sie mit den Handtacker fest.

Ich hoffe Euch haben unsere Ideen gefallen und ihr probiert es aus.
Kommentiert gerne ob ihr es ausprobiert habt oder vielleicht noch andere Ideen habt?

Hier auch nochmal das Video!

Bis zum nächsten Mal wir freuen uns auf euch!

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *